Radikal-zärtlicher Poetry Abend


Mareike Foag und Kathrin Ruf

Das sind Mareike und Kathrin. Gemeinsam organisieren sie den “Radikal-zärtlichen Poetry Abend“ an der TH Nürnberg und ihr könnt mit euren Texten Teil davon sein! Schon vor der eigentlichen Abendveranstaltung werdet ihr euch mit Mareike und Kathrin in einem Termin mit Schlüsselbegriffen des Buches “Radikale Zärtlichkeit“ befassen. Daraus sollen dann Texte entstehen, die am Poetry Abend vortragen werden. Der Abend soll zum Austausch zwischen den Teilnehmenden und dem Publikum einladen… Seid dabei!

Mareike Foag und Kathrin Ruf über sich und ihr Projekt

OHMYLOVE: Hey ihr zwei. Erzählt uns doch ein bisschen was von euch…

Mareike und Kathrin: Wir sind Mareike und Kathrin und studieren beide Soziale Arbeit an der TH Nürnberg, befinden uns jedoch in unterschiedlichen Semestern. Kennengelernt haben wir uns bei einer Open Mic Night. Wir haben beide einen Text vorgetragen und festgestellt: Schreiben verbindet – auch wenn jede*r Texte häufig alleine schreibt. Ich (Kathrin) liebe Konzerte und ich (Mareike) bastle gerne Schmuck. Uns verbindet außerdem die Liebe zum Kaffeetrinken, Paula Hartmannˋs Musik und schöne Notizbücher.

OHMYLOVE: Was ist die Idee eures Projektes und was hat es mit dem Buch “Radikale Zärtlichkeit“ zu tun?

Mareike und Kathrin: Die Idee unseres Projektes besteht aus einem Schreibworkshop und einer Abendveranstaltung. Wir möchten Menschen, die schreiben mit Menschen, die gerne hören und lesen zusammen bringen. Wir wollen gerne einen Rahmen schaffen, in dem unterschiedliche Gefühle Raum finden und in dem Vergleiche und Wettbewerb keine Rolle spielen. Die Texte, die im Schreibworkshop entstehen dürfen, befassen sich mit den unterschiedlichen Themen des Buches „Radikale Zärtlichkeit – warum Liebe politisch ist“ . Es werden Schlüsselwörter aus dem Buch ausgelost, die wiederum Teil der neu entstehenden Texte sein sollen. Das übergeordnete Thema ist die individuelle Sicht der Schreiber*innen auf Radikale Zärtlichkeit und Liebe. Die Texte sollen nicht länger als 5 Minuten sein und müssen sich weder reimen noch Stilmittel enthalten. Dadurch sind die Schreibenden frei und die unterschiedlichsten Texte können entstehen. Am Ende des Radikal-zärtlichen Poetry Abends sollen alle Zuschauer*innen die Möglichkeit haben, ein kleines Erinnerungsstück an die Veranstaltung mit nach Hause zu nehmen – lasst euch überraschen!

OHMYLOVE: Welchen Wert könnte euer Projekt für die TH Nürnberg beziehungsweise für OHMYLOVE haben?

Mareike und Kathrin: Das Projekt ist fakultätsübergreifend ausgerichtet und die Teilnehmenden müssen keine Vorkenntnisse mitbringen. Lediglich die Liebe zum Schreiben und der Wunsch auf einer Bühne vorzutragen, sollte vorhanden sein. Wenn wir Worte hören, die uns berühren, fühlen wir automatisch mit und können auch eine neue Sicht auf die Welt bekommen wodurch es uns ermöglicht wird, verschiedene Lebensrealitäten besser verstehen zu können. Das verbindet uns mit Freund*innen, aber auch mit den Sitznachbar*innen. Wir wünschen und erhoffen uns von dem Abend, dass Verbindungen zwischen allen Beteiligten, also Vortragenden und Zuschauer*innen geschaffen werden können. Wir freuen uns auf einen wertschätzenden Austausch mit euch!

Inormationen zum Radikal-zärtlichen Poetry Abend

Wann und Wo: TH Nürnberg, genaue Uhrzeit und Ort folgen

Anmeldung: ohmylove@th-nuernberg.de